Pfade zum Speicherort der PasswortDepot-Dateien

Seit den ersten Version des PasswortDepot`s bin ich Nutzer dieses Programms und eigentlich auch sehr zufrieden damit bis auf einen Punkt der mich immer wieder ganz gewaltig stört und der auch schon für üblen Datenverlust meiner Passwörter gesorgt hat, und zwar muss sich bei mir aus organisatorischen Gründen der Speicherort (Arbeitsverzeichnisse) der Daten (Schlüsseldatei, Passwortdatei und Sicherungsdateien) auf einer externen USB-Platte befinden, unter Einstellungen im PasswortDepot speichere ich die entsprechenden Pfade zu dem Arbeitsverzeichnis ab, ABER immer wieder passiert es das PasswortDepot die Pfade selbständig auf „C:\Users\XXXXXX\Documents\Password“ zurücksetzt wenn das externe Medium nicht verfügbar ist.

 

Es ist mir nun bereits zum wiederholten Male passiert das bei Austausch meines Rechners oder nach neuem Aufsetzen des Betriebssystem die aktuelle Passwortdatei und sämtliche Sicherungsdateien verloren gegangen sind da ich davon ausgegangen bin das sich ja alle aktuellen Daten auf meiner externen Festplatte befinden !!!

 

Meine Frage und Anliegen wäre dieses Problem zu beheben, wenn ich Programmeinstellungen tätige und diese mit dem Button SPEICHERN bestätige dann würde ich mir schon sehr wünschen das GENAU DIESE Einstellungen unter allen Umständen erhalten bleiben und zwar so lange bis ich selbst diese ändere, ALTERNATIV könnte ich noch akzeptieren das ich zumindest eine Hinweismeldung erhalte das PasswortDepot die Speicherpfade auf "Default" zurückgesetzt hat auch wenn es jedes mal ein Aufwand ist die gewünschten Speicherpfade wieder neu einzugeben.

 

Eine direkte Anfrage bei AceBIT hat nicht viel gebracht entweder wurde das Problem nicht richtig verstanden oder ich bekam Tipps die nicht das eigentliche Problem lösen.

Vielleicht gibt es ja außer mir noch mehr User die das stört ?

 

0

Comments

5 comments
  • Es gibt verschiede Programmeinstellungen, die eine Windows-Anwendung kennen muss und die auch verfügbar sein müssen, damit sie funktionieren kann. Dazu gehören auch die ganzen Arbeitsverzeichnisse. 

    Wenn die Anwendung also startet und die Pfade nicht verfügbar sind, müssen sie zurückgesetzt werden. Dies können wir auch nicht ändern, weil das zu Problemen führen würde.

     

    Wir würden Ihnen jedoch empfehlen, die Datenbanken auf dem Stick nicht automatisch beim Programmstart zu laden. Es wäre besser, wenn Sie über Optionen -> Allgemein -> Zuletzt verwendete Datenbank beim Programmstart laden deaktivieren und Ihre Datenbanken manuell laden, wenn der USB-Stick angeschlossen wurde.

    0
    Comment actions Permalink
  • Danke für die Rückmeldung, aber das ist leider nur die Theorie, ich erkläre nochmals das genaue Problem wie es in der Praxis entsteht, ... und übrigens die Datenbanken werden nicht automatisch bei Programmstart geladen:

    1. Ich starte den Rechner und arbeite daran, dann brauche ich ein Passwort und möchte dafür das PasswortDepot öffnen.
    2. PasswortDepot öffnet sich nicht, ich stelle fest hoppla der USB-Stick bzw. USB-Festplatte ist nicht online
    3. Ich starte die USB-Festplatte und öffne PasswortDepot erneut mit Erfolg .... und nun ist es passiert, PasswortDepot hat selbständig die Pfade auf "Default also auf die localen Pfade" geändert, alles was ich von jetzt an in PasswortDepot anlege, ändere oder lösche wird unter Local abgespeichert und nicht wie gewünscht auf meiner USB-Festplatte ohne das Kenntnis von der Pfadänderung erhalten habe.
    4. Der Rechner wird getauscht oder das Betriebssystem neu aufgesetzt und somit sind alle seitdem geänderten oder neu angelegten Passwörter verloren.

    Die Sache ist noch OK solange ich selbst an dem Rechner arbeite aber es arbeiten daran mehrere Personen die versehentlich mal PasswortDepot starten können obwohl die USB-Festplatte nicht online ist.
    Warum ist es denn nicht möglich wenn der eingestellte Speicherort nicht erreichbar ist das PasswortDepot einfach eine Hinweismeldung ausgibt, z.B. „Das Datenverzeichnis ist nicht erreichbar, bitte überprüfen Sie die Verbindung“ ... und zwar ohne das dann sofort eigenständig vom Programm meine ausdrücklich gewünschten Einstellungen geändert werden ?

     

    0
    Comment actions Permalink
  • Wäre da nicht eine Option PWD als portable Version auf dem USB-Stick zu installieren?

    Dann dürfte das Problem doch nicht auftreten.

    0
    Comment actions Permalink
  • Wahnsinn !!! ..... ich ärgere mich nun zwar das ich nicht selbst drauf gekommen bin aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis, diese Möglichkeit die komplette Software und nicht nur das Datenverzeichnis direkt auf der USB-Festplatte zu installieren ist irgendwie völlig durchgerutscht bei mir da bei der Erstinstallation der Speicherort nicht auswählbar ist und ich unter dem Menüpunkt Extras das einfach übersehen habe :-(
    Was hätte ich mir Ärger sparen können ?
    So funktionierts nun tadellos und wenn die Festplatte mal nicht online ist bringt mir jetzt Windows bei Klick auf die Verknüpfung meine gewünschte Meldung das das Laufwerk nicht zur Verfügung steht.
    Wundere mich nur etwas das ich diese Tipp auch nach mehreren Anfragen nicht schon längst vom Support selbst erhalten habe :-/

    Vielen Dank nochmal ....

    0
    Comment actions Permalink
  • Gerne!

    Schönes Restwochenende!

    1
    Comment actions Permalink

Please sign in to leave a comment.

Didn't find what you were looking for?

New post