Lizenzierung und Softwarewartung

Folgen

Wenn Sie eine Lizenz von Password Depot erwerben, gehört Ihnen diese zeitlich unbegrenzt.

Ein Upgrade ist immer optional. Sie können selbstverständlich immer mit Ihrer älteren Version weiterarbeiten.

Enterprise Server

Sie benötigen eine Lizenz des Enterprise Servers in der gewünschten Benutzeranzahl. Diese definiert die Anzahl der Benutzer, die Sie am Server anlegen können. (Hinweis: Es zählen seit Version 12 nicht mehr die gleichzeitigen Verbindungen.)

Das Einrichten von maximal drei Benutzern am Enterprise Server erfordert keine Lizenz. In diesem Falle kann der Server kostenlos heruntergeladen und eingesetzt werden. Bei mehr als drei Benutzern ist der Erwerb einer Serverlizenz erforderlich. Diese Lizenz wird staffelweise angeboten: Sie beginnt bei fünf Benutzern und endet bei einer unbegrenzten Benutzeranzahl.

Mit dem Erwerb des Enterprise Servers in der gewünschten Benutzeranzahl erhalten Sie alle Clients für alle unterstützten Betriebssysteme sowie das Web-Interface. Enterprise Server und Client (Hauptprogramm) werden daher im Paket verkauft.

Erworbene Lizenzen sind Named Licences, die immer nur von einem Benutzer, jedoch auf beliebig vielen Computern und Betriebssystemen installiert und verwendet werden dürfen. Darüber hinaus kann eine Lizenz in allen verfügbaren lokalisierten Sprachen genutzt werden.

Softwarewartung

Mit dem Erwerb einer Lizenz erhalten Sie immer automatisch auch eine einjährige Softwarewartung. Diese wird automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, sofern Sie der Verlängerung nicht widersprechen. Sie werden 60 Tage vor der Verlängerung per E-Mail über die anstehende Verlängerung informiert. Die Kosten für die Wartungsverlängerung um ein weiteres Jahr betragen 25% des netto Gesamtwarenwerts. Auf Wunsch können Sie auch eine zwei- bzw. dreijährige Softwarewartung erwerben. 

Updates (innerhalb der von Ihnen erworbenen Hauptversion) und Upgrades (Wechsel auf eine neue Hauptversion) erhalten Sie, sofern Sie eine gültige Softwarewartung besitzen.

Wenn Sie Ihre Softwarewartung nicht verlängert haben, so können Sie keine weiteren Updates und Upgrades mehr beziehen. Ihre vorliegende Version können Sie jedoch weiterhin zeitlich unbegrenzt nutzen.

Falls Sie keine gültige Softwarewartung mehr besitzen, so können Sie zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt ein Upgrade erwerben oder Ihre Softwarewartung rückwirkend verlängern.

AceBIT veröffentlicht Updates jeweils nur für die aktuelle Hauptversion und die Vorgängerversion. Wenn beispielsweise die aktuelle Version die 15 ist, so wird sowohl diese als auch Version 14 mit Updates gepflegt. Version 12 und älter wird in diesem Beispiel nicht mehr mit Updates aktualisiert. In einer aktuellen Version enthalten Updates sowohl Bug-Fixes als auch, unter Umständen, neue Funktionen. In einer Vorgängerversion enthalten Updates nur kritische, sicherheitsrelevante Bug-Fixes.

Falls Sie den Unterschied zwischen Client und Enterprise Server nochmal nachlesen möchten, so finden Sie hier eine schriftliche Erläuterung dazu:

Das Lizenzmodell seit Version 12

HINWEIS: Die derzeit von uns angebotene Softwarewartung entspricht zusammenfassend also eher einer Upgrade-Protection. Die klassischen Merkmale einer Wartung (Support per E-Mail, Telefon oder TeamViewer) sind bei uns bereits im Kaufpreis enthalten und müssen daher nicht verlängert werden. 

 

2 von 2 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.