Warum ist Version 15 so kurz nach Version 14 erschienen?

Folgen

Zum ersten Mal in der über 20-jährigen Geschichte von Password Depot wurde eine neue Hauptversion nach nur sieben Monaten nach Erscheinen der vorherigen Hauptversion veröffentlicht.

Dieser Schritt war aus mehreren Gründen erforderlich, vor allem aber, um alle Neuentwicklungen und Änderungen zusammenzubringen und mit einer neuen Hauptversion sauber zu konsolidieren.

Einer der Gründe war ferner, dass die Apps für iOS, Android und macOS von Grund auf in der jeweiligen nativen Entwicklungsumgebung neu entwickelt wurden. Alle neuen Editionen wollten wir deshalb unter einer neuen Hauptversion zusammenführen.

Ein weiterer, sehr wichtiger Grund war darüber hinaus die Änderung unseres Lizenzmodells beim Enterprise Server. Der Enterprise Server beinhaltet nun beim Kauf immer eine einjährige Softwarewartung. Innerhalb der Wartung sind alle Upgrades und Updates ohne weitere Kosten verfügbar. Die Wartung kann immer verlängert werden - um bis zu drei Jahren. Somit ermöglichen wir unseren Kunden, die Kosten für den Betrieb und Einsatz von Password Depot über Jahre genau abzuschätzen und zu kalkulieren. Darüber hinaus ist die Wartung wesentlich günstiger als die zuvor angebotenen Upgrades.

Wird die Wartung 30 Tage vor Ablauf nicht gekündigt, verlängert sie sich automatisch um ein weiteres Jahr. Sie werden von uns 60 und 30 Tage vor diesem Termin per E-Mail informiert.

Ist eine Wartung abgelaufen und nicht verlängert worden, so haben Sie für das Upgrade zwei Optionen: Sie können die Softwarewartung rückwirkend verlängern oder Sie erwerben ein Upgrade. Je nachdem was für Sie günstiger ist.

Bis Version 14 war die Wartung nur einmalig und für maximal ein Jahr buchbar und darüber hinaus nicht verlängerbar. Nun bieten wir mit Version 15 ein klassisches Softwarewartungsmodell an, das Sie so sicherlich auch von vielen anderen Enterprise-Anwendungen her kennen.

Weitere Neuerungen hinsichtlich des Lizenzmodells sind: Enterprise Server und Client werden nun im Paket verkauft und die Staffelung des Enterprise Servers erfolgt nun in kleineren Schritten, beginnend bei 5, 10, 15, 20, 25, 30 usw.

Weitere Informationen zu unserem neuen Lizenzmodell finden Sie hier.

Bei Rückfragen zu unserem Lizenzmodell stehen wir Ihnen sehr gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung!

 

8 von 8 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.